Winterferienprogramm

Bitte bringen Sie Ihre Kinder bis spätestens 9:00 Uhr in die Ferienbetreuung.

Für Ausflüge besteht unter Umständen eine begrenzte Teilnehmer*innen-Anzahl. Bitte melden Sie Ihr Kind am Tag selbst für den jeweils gewünschten Ausflug an der Rezeption an.

Zum Ausflug muss immer dabei sein:

  • 1 Umweltkarte oder zwei Fahrscheine
  • das Eintrittsgeld (kann auch bei Anmeldung abgegeben werden)
  • 1 großer Rucksack mit Trinkflasche, 1 volle Vesperbox und 1 ggf. leere Brotbox (für Lunchpaket)
  • wettergerechte Kleidung

Bitte beachten Sie, dass es immer wieder passieren kann, dass einzelne Angebote u.U. nicht angeboten werden können.

Pro Woche sammeln wir 1€ Kreativgeld ein. Hiervon werden Verbrauchsmaterialien gekauft.

Schöne und erholsame Ferien wünscht Ihnen das gesamte Team der 48. GS Berlin Pankow.

Unser Mobilekurs berichtet über unsere Schule

Jedes Jahr um den 5. Dezember rum haben wir ein Weihnachtsbasteln. Es macht großen Spaß Schmuck für den Weihnachtsbaum und andere Weihnachtssachen zu basteln.
Manche Kinder basteln sogar einen Hit.
Liebe Eltern, wir haben Geschenke für die Ukraine gemacht, damit die Kinder ein bisschen Freude haben. Wir haben sogar ein Video bekommen von einem Kind, das sich sehr gefreut hat.
Liebe Eltern, bei dem Laternenumzug haben wir in der Kirche Lieder gesungen. Danach sind wir zum Volkspark Friedrichshain gegangen und haben weiter Lieder gesungen. Ich habe mich dabei sehr wohl gefühlt. Wir feiern Sankt Martin, weil er Menschen geholfen hat.
In unserer Schule gibt es viele Klaviere, weil es Klavierunterricht gibt. Manchmal gibt es Konzerte. Ich liebe wie sich das Klavier anhört. Es hört sich richtig schön an.
Wir haben in der Weihnachtszeit oft Plätzchenbasar. Alle Kinder bringen selbst gebackene Plätzchen mit. Jeder bringt ein bisschen Geld mit, um sich ein paar Plätzchen zu kaufen. Die Klasse kann sich von dem Geld einen Wunsch erfüllen. Es macht sehr viel Spaß.
Das ist unser Schulhof. Wir freuen uns schon auf die neue Schule. Sieht das nicht toll aus? In dieser Schule gibt es tolle Lehrer*innen, viele tolle Sachen und die Kinder sind sehr nett. Du wirst schnell Freunde finden und lernen. Die Kinder werden dir beim Lernen helfen.

Betreuung am anderen Ort in 2023

Bitte beachten Sie: Eine zusätzliche Information über den Mail-Verteiler der Schule erhalten Sie nicht mehr. Zur Anmeldung Ihrer Kinder für den jeweiligen Zeitraum kontaktieren Sie uns bitte bis spätestens 2 Wochen vor dem jeweiligen Termin über die Mail: efoeb@03g48.schule.berlin.de

Zur Anmeldung Ihres Kindes benötigen Sie das Formular Anmeldung Betreuung am anderen Ort, da die Schulen leider nicht miteinander digital vernetzt sind. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

„Hochverehrtes Publikum“

Die Kornblumenklasse hat vom 14.11. bis zum 18.11.2022 an einem Zirkusprojekt teilgenommen. Die ganze Klasse ist eine Woche zum Zirkus Cabuwazi nach Hohenschönhausen gefahren und hat dort gemeinsam trainiert: am Trapez, auf Bällen, mit Tüchern, auf dem Boden. Starke Teams waren gefragt und jeder Tag hatte seine besonderen Herausforderungen. Am Ende stand eine Aufführung vor Eltern, Großeltern und Geschwistern. Es war für alle eine ganz großartige Erfahrung. Vielen Dank an die tollen und sehr geduldigen Trainer*innen.
Auch andere Klassen unserer Schule haben bereits an der Zirkuswoche teilgenommen. Nicht nur die teilnehmenden Klassen, auch die zuschauenden Klassen hatten viel Spaß

Ferienprogramm Herbst 2022

Liebe Eltern, bitte beachten Sie die unten stehenden, allgemeinen Informationen zur Ferienbetreuung. Vielen Dank.

Vielen Dank, liebe Kinder, für die schönen Hintergrundmotive 😉

Ferienprogramm als PDF

Allgemeine Infos zur Ferienbetreuung:

Bitte bringen Sie Ihre Kinder bis spätestens 9:30Uhr in die Ferienbetreuung.

Um 9:00Uhr frühstücken alle Kinder gemeinsam, um 9:30 beginnt unser Morgenkreis mit den Infos zum Tagesablauf.

Ausflüge können auch schon 9Uhr starten – bitte informieren Sie sich im Ferienprogramm oder an der Rezeption.

Für Ausflüge besteht unter Umständen eine begrenzte Teilnehmer*innen-Anzahl. Bitte melden Sie Ihr Kind am Anfang der Woche für den jeweils gewünschten Ausflug an der Rezeption an. Hierfür muss man sein Kind in eine Liste eintragen. Jedes Kind darf verbindlich nur erst einmal 1 Ausflug wählen. Hat das Kind den Wunsch, an einem zweiten Ausflug teilzunehmen, kann es sich hierfür auf die Nachrückerliste des anderen Ausflugs setzen lassen.

Zum Ausflug muss immer dabei sein:

  • 1 medizinische Maske
  • 1 Umweltkarte oder zwei Fahrscheine
  • das Eintrittsgeld (kann auch bei Anmeldung abgegeben werden)
  • 1 großer Rucksack mit Trinkflasche, 1 volle Vesperbox und 1 leere Brotbox (für Lunchpaket)
  • wettergerechte Kleidung!

Bitte beachten Sie, dass es immer wieder passieren kann, dass einzelne Angebote u.U. nicht angeboten werden können.

Pro Woche sammeln wir 1€ Kreativgeld ein. Hiervon werden Verbrauchsmaterialien gekauft.

Info explizit zu den Herbstferien: In der 2. Ferienwoche wird im Haus die Grundreinigung stattfinden. Hier kann es sein, dass Sie andere Ein- und Ausgänge benutzen müssen oder Ihr Kind in einer anderen Etage untergebracht sein kann.

Schöne und erholsame Ferien wünscht Ihnen das gesamte Team der 48. GS Berlin Pankow.

Bitte bleiben Sie gesund.

Das Malspiel

Liebe Eltern,

ich freue mich sehr darüber, Ihnen mitteilen zu können, dass es Frau Scheffel und mir zusammen mit dem Träger Pfefferwerk gGmbH gelungen ist, bis Ende des 1. Halbjahres des aktuellen Schuljahre eine Teilnahme an dem Malspielangebot im Malort Mitte für eine Gruppe von Schüler*innen zu ermöglichen. Beim Malspiel werden auf spielerische Art und Weise Ressourcen und Kompetenzen der Kinder gefördert. Im Vordergrund des Malspiels steht das Erleben der eigenen Kreativität. Der klar strukturierte Raum des Malorts bietet eine Möglichkeit der Selbstentfaltung.

Die kindliche Art des Lernens, mit Kopf, Herz und Hand, mit dem ganzen Körper und allen Sinnen die Welt wahrzunehmen, findet ihre ideale Entsprechung im künstlerisch-kreativen Tun. Kunst fördert unsere Kreativität, das Selbstvertrauen und die Vorstellungskraft.

„Der wahre Sinn der Kunst liegt nicht darin, schöne Objekte zu schaffen. Es ist vielmehr eine Methode, um zu verstehen. Ein Weg, die Welt zu durchdringen und den eigenen Platz zu finden.“ (Paul Auster)

Im engen Austausch mit der Schulleitung Frau Scheffel habe ich eine Gruppe von Schüler*innen gebildet, die sehr von dem Projekt profitieren und positive Erfahrungen in Bereichen Persönlichkeitsentwicklung, Stressabbau und Entspannung, soziale Kompetenzen sowie Klassen- und Gruppenklima machen könnten. Wir planen das Angebot bei uns in der Schule zu integrieren, sodass viele unsere Schüler*innen die Möglichkeit bekommen können, an dem unglaublich wertvollen Angebot teilzunehmen.

Ihre Schulsozialarbeiterin
Gvantsa Beridze

Weitere Informationen über das Malspiel finden Sie hier https://www.03g48.de/wp-content/uploads/2022/09/Das_Malspiel.pdf

Was für ein Richtfest

Wir feierten am 29. Juni Richtfest. Unsere Schüler*innen singen „Freude schöner Götterfunken“ und viele haben Gänsehaut und bald dürfen wir in unserem neuen Schulhaus über 500 Lernende begleiten, gemeinsam lernen und singen. Es war ein sehr aufregender Tag mit viel Presse und u.a. unserer Bezirksstadträtin Dominique Krössin.
Die Erstklässler*innen der Schlüsselblumen und Kamillen berichten über das besondere Event: „Wir haben Ode an die Freude gesungen. Die Polizei war auch da. Es wurde Klavier und Geige gespielt. Beim Richtfest waren viele Leute da. Reporter waren da und das Fernsehen war da. Das Richtfest war toll.“

Ausflug unserer MädchenClub AG bei Tivolotte-Mädchen*club

Am 28. Juni hatte unsere MädchenClub AG einen Abschlussprojekttag bei Tivolotte Mädchen*Club. Wir haben den Tag unter dem Motto „Held*in“ laufen lassen. Dieses Thema finde ich besonders spannend für unsere Schüler*innen, weil jedes Mädchen und jede Frau den unerschrockenen Edelmut einer Heldin in sich trägt. Leider wissen die meisten davon nichts. Durch unseren Besuch bei Tivolotte haben unsere Schülerinnen die Möglichkeit bekommen, sich eigene Stärken bewusst zu werden. Beim gemeinsamen Tisch haben wir über die Rollenbilder und deren Auswirkungen auf unsere Gesellschaft sowie über das „Frausein“ diskutiert.
Unsere Schüler*innen haben die Gelegenheit bekommen, sich zu verkleiden. In der Verkleidung werden manchmal Gefühle, Wünsche, Bedürfnisse aber auch Ängste verarbeitet, für die sonst keinen Platz ist. Beim Verkleiden schaffen sich Kinder eine eigene Welt, in der sie sich mit Eigenschaften und Fähigkeiten ausprobieren können, die für sie gerade wichtig sind. Durch Rollenspiele können Kinder außerdem Einfühlungsvermögen sowie soziale Fähigkeiten wie Toleranz gut trainieren.
Unsere Schüler*innen hatten außerdem die Möglichkeit eigenes Bild zu dem Thema „Held*in“ zu gestalten. Am Ende unseres Ausfluges haben wir Pizza gegessen, um unseren Tag gemeinsam abklingen zu lassen und den Tag gemeinsam zu reflektieren.
Ab dem neuen Schuljahr führen wir unsere MädchenClub AG fort, tatsächlich mit neuen Schüler*innen aus den 5. und 6. Klassen.
Ich freue mich schon auf euch!
Eure Schulsozialarbeiterin
Gvantsa Beridze



Wir übergeben einen Scheck an die Arche

Wie geplant konnte am 20. Juni ein Spendenscheck über 15.305,45 Euro vom Schülerparlament unserer Schule an die ARCHE übergeben werden. Das Geld soll unter anderem dazu dienen, geflüchtete Kinder und Familien aus dem ukrainischen Kriegsgebiet zu unterstützen. Im Rahmen dieser Treffens informierte eine  Mitarbeiterin der ARCHE unsere Klassensprecher*innen über ihre Aktivitäten und Angebote vor Ort. Das Geld haben wir auf unserem Sponsor*innenlauf am 13. Mai 2022 „errannt“.
Die Arche sagt: „Vielen herzlichen Dank für eure großartige Unterstützung. Mit eurer Hilfe können wir wiederum vielen Kindern und Familien helfen, die es dringend nötig haben. Beste Grüße und vielen lieben Dank an alle Kinder, Schülerinnen, Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und jedem Elternteil der sich eingesetzt hat. Danke, dass ihr mithelft, dass die Kinder und Familien aus der Ukraine in der Arche etwas Normalität und das Gefühl von Gemeinschaft und Ankommen in einem fremden Land erleben. Wir möchten, dass sie in diesem traumatischen Lebensabschnitt bald wieder positive Momente erleben und ein Stückchen Kindheit zurückzugewinnen.“

Sponsor*innenlauf

Am Freitag, 13. Mai 2022 hat unser erster Spendenlauf mit großem Erfolg stattgefunden. Es war für alle ein tolles Ereignis und besonders toll zu sehen, wie alle bereit sind, für den guten Zweck zu schwitzen und ihr Bestes zu geben. Es ist deutlich geworden, dass wir die Herausforderungen gemeinsam rocken können. Nicht zuletzt ist dies durch die musikalische Begleitung der Schulband und unserer Pädagogen deutlich geworden. Es ist ebenso deutlich geworden, wie motivierend es ist, unter dem Applaus und Jubel der Zuschauenden zu rennen. Vielen Dank an alle, die dabei waren. Vielen Dank an alle Sponsorinnen für die kleinen und großzügigen Spenden. Wir sind sehr beeindruckt und danken unserer gesamten Schulfamilie für das Engagement.
Aufgrund der aktuellen Lage haben wir uns gemeinsam dazu entschieden, die Hälfte des Geldes an ukrainische Flüchtlingshilfe unterstützt durch die Arche zu spenden. Am 20. Juni wird das Schüler*innenparlament persönlich einen symbolischen Scheck der Arche übergeben und sich selbst ein Einblick über die Arbeit vor Ort verschaffen. Die andere Hälfte des Geldes kommt unserem Förderverein zu Gute. Ohne seine Arbeit und Unterstützung in den letzten Jahren wäre unsere montessorische und schulprogrammatische Arbeit nicht möglich gewesen.

1 2 3