Winterferienprogramm

Bitte bringen Sie Ihre Kinder bis spätestens 9:00 Uhr in die Ferienbetreuung.

Für Ausflüge besteht unter Umständen eine begrenzte Teilnehmer*innen-Anzahl. Bitte melden Sie Ihr Kind am Tag selbst für den jeweils gewünschten Ausflug an der Rezeption an.

Zum Ausflug muss immer dabei sein:

  • 1 Umweltkarte oder zwei Fahrscheine
  • das Eintrittsgeld (kann auch bei Anmeldung abgegeben werden)
  • 1 großer Rucksack mit Trinkflasche, 1 volle Vesperbox und 1 ggf. leere Brotbox (für Lunchpaket)
  • wettergerechte Kleidung

Bitte beachten Sie, dass es immer wieder passieren kann, dass einzelne Angebote u.U. nicht angeboten werden können.

Pro Woche sammeln wir 1€ Kreativgeld ein. Hiervon werden Verbrauchsmaterialien gekauft.

Schöne und erholsame Ferien wünscht Ihnen das gesamte Team der 48. GS Berlin Pankow.

Unser Mobilekurs berichtet über unsere Schule

Jedes Jahr um den 5. Dezember rum haben wir ein Weihnachtsbasteln. Es macht großen Spaß Schmuck für den Weihnachtsbaum und andere Weihnachtssachen zu basteln.
Manche Kinder basteln sogar einen Hit.
Liebe Eltern, wir haben Geschenke für die Ukraine gemacht, damit die Kinder ein bisschen Freude haben. Wir haben sogar ein Video bekommen von einem Kind, das sich sehr gefreut hat.
Liebe Eltern, bei dem Laternenumzug haben wir in der Kirche Lieder gesungen. Danach sind wir zum Volkspark Friedrichshain gegangen und haben weiter Lieder gesungen. Ich habe mich dabei sehr wohl gefühlt. Wir feiern Sankt Martin, weil er Menschen geholfen hat.
In unserer Schule gibt es viele Klaviere, weil es Klavierunterricht gibt. Manchmal gibt es Konzerte. Ich liebe wie sich das Klavier anhört. Es hört sich richtig schön an.
Wir haben in der Weihnachtszeit oft Plätzchenbasar. Alle Kinder bringen selbst gebackene Plätzchen mit. Jeder bringt ein bisschen Geld mit, um sich ein paar Plätzchen zu kaufen. Die Klasse kann sich von dem Geld einen Wunsch erfüllen. Es macht sehr viel Spaß.
Das ist unser Schulhof. Wir freuen uns schon auf die neue Schule. Sieht das nicht toll aus? In dieser Schule gibt es tolle Lehrer*innen, viele tolle Sachen und die Kinder sind sehr nett. Du wirst schnell Freunde finden und lernen. Die Kinder werden dir beim Lernen helfen.

„Hochverehrtes Publikum“

Die Kornblumenklasse hat vom 14.11. bis zum 18.11.2022 an einem Zirkusprojekt teilgenommen. Die ganze Klasse ist eine Woche zum Zirkus Cabuwazi nach Hohenschönhausen gefahren und hat dort gemeinsam trainiert: am Trapez, auf Bällen, mit Tüchern, auf dem Boden. Starke Teams waren gefragt und jeder Tag hatte seine besonderen Herausforderungen. Am Ende stand eine Aufführung vor Eltern, Großeltern und Geschwistern. Es war für alle eine ganz großartige Erfahrung. Vielen Dank an die tollen und sehr geduldigen Trainer*innen.
Auch andere Klassen unserer Schule haben bereits an der Zirkuswoche teilgenommen. Nicht nur die teilnehmenden Klassen, auch die zuschauenden Klassen hatten viel Spaß

Schule im (Auf)bau

Wir sind eine Schule im Aufbau. Zur Zeit sind unsere sieben Klassen in einem mobilen Erweiterungsbau (MEB) untergebracht. Dieser MEB wurde auf dem ehemaligen Parkplatz des Velodroms in der Conrad-Blenkle-Straße erbaut. Normalerweise werden MEBs zu einer bestehenden Schule ergänzend errichtet, d.h. es gibt in der Regel bereits ein Hauptgebäude, einen Schulhof und eine Sporthalle. Zugunsten einer schnellen Schaffung zusätzlicher Schulplätze wurde zuerst der MEB errichtet, den wir im Juli 2019 damals noch als Filiale der Grundschule im Blumenviertel bezogen haben. Durch die umgekehrte Baureihenfolge müssen wir uns noch ein bisschen gedulden bis wir einen richtig schönen Schulhof, ein weiteres Schulhaus und eine Sporthalle zur Verfügung haben.

Durch das große Engagement des Kollegiums und der Elternschaft wurde in dem letzten Jahr unser Schulhof bereits durch eine Balancierstrecke, ein mobiles Sportfeld und Holzpodest mit Sonnensegel aufgewertet und bald werden wir es richtig schön haben.

Ein weiterer Schulbau entsteht
In den kommenden zwei Jahren entsteht nun unser neues Schulgebäude mit Sporthalle und Außenanlagen. In dem bereits bestehenden MEB und dem neuen Schulgebäude haben dann über 500 Schüler*innen dort Platz. Als eine der ersten Berliner Schulen wird der Neubau nach dem neuen Raumkonzept, den sogenannten Compartments, gebaut. Ein Compartment setzt sich aus Klassen-, Gruppen- und Teamräumen zusammen, die sich um ein Forum gruppieren. Damit kehrt man von der traditionellen Flurschule ab und achtet schulische inklusive Anforderungen, Barrierefreiheit. Es erfolgt eine Ausrichtung am Ganztag und die Schule wird als Lern- und Lebensort gestaltet. Die Compartments bilden damit „kleine Schule in einer großen Schule“. So können unsere Schüler*innen in unterschiedlichen Lernformen unterrichtet werden und haben zugleich Platz für Rückzug und Erholung. Gebaut wird die Schule im Rahmen der Berliner Schulbauoffensive. Die Wettbewerbs-Ergebnisbroschüre ist hier öffentlich. Die Planung unserer Schule ist unter der Kennnummer 1185 in der Broschüre zu finden.

Aktuelles

Unsere Seite befindet sich aktuelle noch im Aufbau. Dennoch hoffen wir, Ihnen mit den bereits vorliegenden Informationen einen kleinen Einblick in unser Schulleben geben zu können. Bei Fragen können Sie sich jederzeit an uns wenden.